Ruthof-Érsekcsanád - IGS Marktschwaben 2012

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ruthof-Érsekcsanád

Mitglieder > Günter Grandl > Baubschreibungen

Das Original kann in Regensburg im DONAU-SCHIFFAHRTS-MUSEUM besichtigt werden.


Technische Daten des Originalschiffes :

Ges. Länge 61,55 m
Ges. Breite über Radkästen :16,62m
Tiefgang :1,37 max.
Baujahr ca. 1949
Modell Maßstab 1 : 50
Modellänge ca 1,60 mit Ruder

Allgemein :


Mein dargestelltes Modell wurde soweit wie möglich dem Original angepasst und komplett aus Sperrholz ohne Kunststoff gebaut ( außer den zwei Schornsteinen ) Ich werde im Frühjahr mit meinem fahrbaren Modell zum Original fahren und dort vor dem großen Bruder kreuzen.


Der Bau dieses Modells hat sehr viel eigene konstruktive Überlegungen und zwei Besuche am Original in Regensburg viel Zeit und Geld gekostet. Der Bau selbst ist für einen Anfänger völlig ungeeignet, da wenig Bauunterlagen vorhanden sind und alle Teile selbst aus Holz gefertigt werden müssen. Da ich bereits drei Modelle aus Baukästen (Danmark und Cutty Shark und Fritz) gebaut habe, ist mir der Bau dieses Modells nicht mehr allzu schwer gefallen und hat mir riesig Spaß gemacht. Außerdem wird dieser Raddampfer bei Ausstellungen und Vorführungen von jedem Modellbauer mit Sicherheit bewundert werden. Denn jeder versierte Modellbauer weiß was es heißt ein Modell ohne Baukasten und fast ohne Bauunterlagen einigermaßen originalgetreu nachzubauen.


Also lieber Modellbauer gehe ran an dieses Modell der Nachbau wird Dir sicher sehr viel Freude bereiten.

Bauunterlagen :

Originalwerftpläne im Maßstab 1 :50 erhältlich in Regensburg am Museumsschiff. Fotos vom Original Schiff "Ruthof" vom Museumshafen in Regensburg. Bauplan des Seitenraddampfers " Fritz" von Fa. Aeronaut (umgebaut für mein Modell) und von mir maßstäblich an die Seitenlaufräder des Modells GLASGOW von Fa. Graupner für mein Modell angepasst.


Der Modellbau

1. Bau des Schiffrumpfes

1.1 Grundplatte

Sperrholz 5 mm stark nach Schiffsplan Bug und Heckpartie in Segmenten in x und Y Achse aufreißen und die Punkte mit einer Latte verbinden und anschließend mit Laub oder Bandsäge ausschneiden.

1.2 Spante nach Plan (Fritz) ausschneiden (  insgesamt 10 Spante) und nach den Planmaßen mit einem Winkel auf die Grundplatte aufleimen. Bug und Heckteil in Schichtbauweise aus Sperrholz 6-8mm nach Plan (Fritz) zusammenleimen und anschließend mit Schleifmaschine oder Klotz nach gewünschter Form abschleifen. Spante untereinander mit vierkant Leisten auf Schiffsboden verbinden.


1.3 Beplankung

Beplankung (Sperrholz 2mm stark) nach Bauplan (Fritz) ausschneiden schleifen und mit Bodenplatte und Spanten verleimen. Beplankung mit Heck und Bugschichtteile anpassen. Deckplatte nach bestehenden Rumpf aufreißen und ausschneiden (noch nicht mit Rumpf verbinden)

1.4 Radkästen links und rechts

Radkästen nach vorhandenen Laufrädern aufreißen Teile ausschneiden und mit wasserfesten Weißleim ( Ponal Super 3) verleimen. Radkästen in Rumpf einpassen. Einbautiefe nach vorhandenen Laufräder einpassen. Eintauchtiefe so groß wie möglich vorsehen.


1.5 Deckplatte

Die Deckplatte mit nötigen Ausschnitten für das Antriebsaggregat Steueranlage im Heck und Akku versehen. Die Ausschnitte nach Bedarf ausschneiden und mit den Spanten verleimen.

2. Aufbauten

Nach orig. Bauplan Aufbauten (Seitenaufbauten) aufreißen ausschneiden und Seitenteile rund biegen und miteinander verleimen. Nachdem beide Seitenaufbauten gefertigt sind wird die Bodenplatte für Kommandobrücke aufgerissen ausgeschnitten und mit den beiden Seitenaufbauten verleimt. Sollte wegen Zugang zum Antriebsteil abnehmbar gemacht werden. Aufbauten Bugbereich und Heckbereich nach orig. Bauplan aufreißen ausschneiden und verleimen. Die Aufbauten für Bug und Heck können fest mit Bodenplatte verbunden werden, da kein Zugang benötigt wird.

2.1 Schornsteine Kesselanlage

Die Schornsteine werden aus Kunststoffrohre (Elektroinstallationsrohre) 22mm Durchmesser gefertigt und später geschliffen und schwarz lackiert. Dampfkessel werden aus Vollmaterial gefertigt anschließend werden die Schornsteine eingesetzt.

Lackierung :


Unterwasserschiff : rot
Schiffsrumpf : schwarz
Aufbauten weiß
Schiffsbeplankung : schwarz und dunkelgrün

Verwendetes Zubehör :

Antrieb und Elektronik: von dem Modell "GLASGOW" der Fa Graupner sonstiges Zubehör nach Wunsch für Ankerwinde , usw.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü